Warum genug Wasser trinken so wichtig ist

Eine ganz einfache Möglichkeit seine Leistungsfähigkeit zu erhöhen ist ausreichend Wasser zu trinken. So gibt es Untersuchungen, die klar zeigen, dass Schüler, die regelmäßig trinken, sich besser konzentrieren als die, die eben wenig trinken. Unser Gehirn benötigt eben Wasser als wichtiges Leit- und Nährmedium.

Nicht erst bei Durst trinken

Oft wird der Fehler gemacht, erst zu trinken, wenn der Körper Durst signalisiert. Durst ist aber bereits ein Warnsignal dafür, dass akuter Wassermangel vorliegt. Wer also (auch geistig) fit bleiben möchte, sollte regelmäßig trinken und so einem Flüssigkeitsmangel vorbeugen.

Warum Wasser für uns so wichtig ist

Unser Körper besteht zu mehr als 50 Prozent aus Wasser. Wasser bzw. Flüssigkeit übernimmt dabei sehr wichtige Funktionen. So ist Wasser ein wichtiger Bestandteil aller Zellen und Körperflüssigkeiten. Es sorgt zudem für den Transport von Nährstoffen in unserm Körper. Wichtige biochemische Prozesse können nur mit Wasser als Reaktionspartner laufen. Zudem hilft Wasser nicht nur bei der Verdauung, es ist auch wichtig zur Aufrechterhaltung einer konstanten Körpertemperatur.

Wassermangel hat Folgen

Die Folgen von Wassermangel sind vielfältig und zeigen eben auch an, wie gut uns ein ausreichende Versorgung mit Wasser tun kann. Die Folgen für zu wenig trinken können sein:

  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit
  • Häufig auftretende Kopfschmerzen
  • Verstopfung
  • Neigung zu Harnwegsinfektionen.

Genug Wasser trinken hat auch Folgen

Genug bzw. ausreichend Wasser zu trinken hat ebenso Folgen. So hilft es natürlich gegen durstbedingte Müdigkeit und durch Wassermangel einsetzende Konzentrationsschwäche. Es macht uns Fit für Beruf und Freizeit. Aber eine Studie, durchgeführt von Forschern der Berliner Charité, kamen auch zu dem Ergebnis, dass sich Wassertrinken positiv auf Durchblutung, Stoffwechsel und Aussehen der Haut auswirkt. Damit hätte man einen Jungbrunnen im Wasserhahn oder in der Wasserflasche.

Wassertrinken hilft, einer anderen Studie nach, außerdem auch beim Abnehmen. Denn bei übergewichtigen Menschen wird durch das Trinken von Wasser der Energieumsatz erhöht und damit eben das Abnehmen unterstützt. Damit Wasser diesen Effekt hat, sollte es kalt (Zimmertemperatur oder etwas darunter) getrunken werden.

 

Es muss nicht Wasser sein

Seinen Flüssigkeitsbedarf muss man nicht mit Wasser alleine stillen. Wenn auch stilles Wasser am besten wirkt, kann der Durst auch mit Mineralwasser oder ungesüßten Früchtetees und Kräutertees gestillt werden. Nicht gut, ist alles was gesüßt ist oder gar Alkohol enthält.

 

 

Zum Weiterlesen